Donnerstag, August 11, 2016

Lausbubengeschichten von Anyah Fredriksson

Episode 2

Ein schöner Sommernachmittag im herrlichen Schweden. Der kleine Micke bettelt seine Mutter um Münzen an. Er möchte mit seinem Fahrrad zum Kiosk fahren und sich einige von den losen Schleckereien einkaufen. Gesagt getan, Mama spendiert dem kleinen ein paar Kronen und auf geht's zum Kiosk. Lakritze und Weingummi, wie lecker. Der Kleine ist ganz mit seinen Leckereien beschäftigt. Zu Hause angekommen, leert er seine Hosentaschen, ach, die eine oder andere dumme Öre findet sich darin, die kann doch keiner gebrauchen, Kronen sind es, die er für Süßigkeiten benötigt. Als Mama am Abend den Mülleimer leert und die Abfalltüte hinaus bringen möchte, wundert sie sich, was ist das für ein Geklimper? Sie muss der Sache auf den Grund gehen. Nein! Liegen doch da im Abfall tatsächlich Öre-Stücke! ”Micke! Sag Junge, was hast Du getan? Sind wir plötzlich Millionäre? Das musst Du mir sagen, dann brauche ich nicht mehr zu arbeiten!” Der Kleine hat verstanden, er wird seine restlichen Öre-Stücke von nun an immer sammeln, so lange, bis er die begehrten Kronen beisammen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen