Freitag, Mai 19, 2017

Tochter und viel mehr von Mirjam Müntefering

Eine besondere Reise


»Ist Ihr Vater wirklich …?« Nicht selten hört Mirjam Müntefering diese Frage. Hier gibt sie Einblicke in ihr Leben und beantwortet all die Fragen, die nie in ein, zwei Sätzen zu behandeln sind: Wie war es, in dieser Familie aufzuwachsen? Haben Sie tatsächlich eine Hundeschule und arbeiten als Trainerin? Wie wurden Sie Schriftstellerin? Wie reagierte Ihre Familie, als sie erfuhr, dass Sie Frauen lieben? Welche Meinung haben Sie zu Politik? Ein ehrliches autobiografisches Buch, das wunderbar zu lesen ist und gleichzeitig Mut macht, seinen Lebensweg humorvoll und authentisch zu gehen. (Original-Klappentext)





Mirjam Münteferings Buch trägt den Untertitel „Eine biographische Reise“. So nimmt uns die Autorin mit auf eine ihrer Lesereisen und erinnert sich ganz nebenbei an Ereignisse aus ihrem Leben oder wird durch Zufallsbekanntschaften, die sie auf dieser Reise schließt, an Szenen aus ihrem Leben erinnert. Und daran lässt sie uns Leser teilhaben und sie verrät viele ihrer kleinen Gewohnheiten und Geheimnisse. Ganz nebenbei beantwortet sie somit Fragen, die ihr so oft gestellt werden. Genial und fabelhaft zugleich und wie immer bei Mirjam Münteferings Büchern in einer frischen, schönen Sprache und in ihrem unverkennbaren, genialen Schreibstil.

Mirjam Müntefering ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin, es wurden bereits über 30 ihrer Romane veröffentlicht. Auf ihrer eigenen Web-Page gibt die Autorin an, „ein vollkommen durchschnittlicher Mensch mit keiner außergewöhnlichen Begabung“ zu sein, dem möchte ich ganz klar widersprechen, ist sie doch eine der besten Geschichtenerzählerinnen, die ich kenne, und somit trägt sie eine wunderbare Begabung in sich.

Mein Urteil: fünf von fünf möglichen Sternen und eine absolute Leseempfehlung. Für Fans der Autorin Mirjam Müntefering ist diese Autobiographie fast schon eine Pflichtlektüre, eine sehr angenehme allerdings, bringt das Buch uns die Autorin doch noch ein Stück näher und lässt sie uns noch besser verstehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen