Samstag, Februar 10, 2018

In eisiger Nacht von Tony Parsons

Schlepper


Zwölf Frauen, aus den unterschiedlichsten Ländern kommend, wollen ins – aus ihrer Sicht gesehen – gelobte Land Großbritannien gelangen. Sie zahlen einem illegalen Schlepper viel Geld, das letzte, was sie noch besitzen und müssen ihm als erstes ihre Reisepässe geben. Doch sie werden ihr Ziel nicht lebend erreichen. Alle sterben einen grausigen Kältetod. Detective Max Wolfe muss nun herausfinden, wer hinter den Schlepperbanden steckt und ob noch weitere Frauen in Gefahr sind. Klar scheint wohl, dass sie als Prostituierte anschaffen sollten. Nicht das Leben, das sie sich erträumt hatten. Den Anblick der Kältetoten werden Max und seine Kollegen jedenfalls nicht so schnell wieder vergessen. Max Wolfe lebt Mitten in London im trubeligen Quartier Smithfield, zusammen mit seiner 6jährigen Tochter Scout und dem Cavalier King Charles Spaniel Stan. Unterstützt wird der alleinerziehende Vater von seiner Nachbarin, Mrs Murphy, die längst zur Familie gehört. Kein leichter Spagat für Max, zwischen Ermittlung und Familienleben.

Der Autor Tony Parsons kann mich mit seinen Charakteren faszinieren und fesselnd, sie sind lebendig und haben Blut. Sie agieren miteinander in Perfektion, bis zu den kleinen Nebenrollen ist alles ausgefeilt und stimmig. Die Brisanz seines Plots ist herausstechend und unübersehbar. Genauso wie in diesem Buch könnte es jeden Tag in einer westlichen Großstadt passieren und die Nachrichten erschüttern. Die Sprache, die Tony Parsons verwendet ist von hoher Qualität und angenehm zu lesen. Der Schreibstil hat mich völlig überzeugt und sehr gerne möchte ich mehr von diesem Autoren lesen. Sein hohes Tempo und die Hochspannung kann Tony Parsons sein gesamtes Buch über aufrecht erhalten.

Meine Bewertung: klare fünf von fünf möglichen Sternen und natürlich eine Leseempfehlung von meiner Seite. Leser, die aktuelle Ereignisse in Kriminalromanen schätzen, ein gut funktionierendes Polizeiteam erwarten und auch etwas aus dem Privatleben eines Ermittlers erfahren möchten, sind hier genau richtig und werden dieses Buch verschlingen und durchsuchten. Ich wurde hervorragend unterhalten und von Spannung überwältigt.

Herzlichen Dank an die Bastei Lübbe Verlagsgruppe für die freundliche Bereitstellung eines Rezensions-Exemplars. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen