Mittwoch, März 21, 2018

Eine Liebe auf Guernsey von Pippa Watson

Schicksal und Fügung


Kate besitzt ein kleines Unternehmen in der Touristikbranche auf der Kanalinsel Guernsey. Sie bietet Touren für Reisende an und organisiert Gruppenreisen. Auf der Nachbarinsel Sark geboren, kennt sie sich natürlich wunderbar aus und kann die Gruppen an die prächtigsten Plätze der Insel führen. Ihr Leben gerät jedoch völlig durcheinander, als Brian, ihr Freund aus Kindertagen und ihre erste große Liebe, ihr eröffnet, dass er heiraten möchte. Ja, Kate weiß, sie sind schon lange kein Paar mehr, aber irgendwie hatte sie immer geglaubt, er käme zu ihr zurück.Und nun möchte er, dass sie seine Trauzeugin wird. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Stiefmutter Rose und schüttet ihr Herz aus. Doch dann werden die Dinge noch viel komplizierter für Kate.



Die Autorin verwendet für ihren Schreibstil die Technik der zwei Erzählstränge, einmal aus Kates und dann wieder aus Matthews Sicht der Dinge. Dadurch wird die Geschichte viel intensiver und die Gefühle kommen noch viel besser heraus. Die Sprache, die Pippa Watson aka Mirjam Müntefering verwendet ist frisch, echt und herausragend. Ihre zauberhaften Beschreibungen der Landschaft regen mich zum Träumen an, ganz leicht kann ich mir nun vorstellen, wie die Insel Guernsey aussieht und ich kann meinem Alltag dadurch ein wenig entfliehen. Die Figuren sind einprägend und charmant, sie harmonisieren exzellent und ergänzen sich in aparter Weise. Ein Herzensbuch, das mich hervorragend unterhalten hat und von dem ich wollte, das es gar nicht endet.

Meine Bewertung sind fünf von fünf möglichen Sternen und ich empfehle das Buch selbstverständlich weiter. Eine bezaubernde Geschichte, die mich dem Alltag entfliehen lässt und die mich von der ersten bis zur letzten Zeile mitgenommen und begeistert hat. Wieder einmal ein Buch, bei dem ich dessen Charaktere gar nicht wieder ziehen lassen möchte. Herzens-Einzug!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen