Freitag, April 06, 2018

Ist die Katze aus dem Haus von Rita Mae Brown und Sneaky Pie Brown

Mörderischer April


Mary Minor Haristeen, genannt Harry, ist Anfang April zusammen mit ihrem Mann Pharamond Haristeen, genannt Fair, zusammen mit einigen anderen Bewohnern des kleinen Örtchens Crozet in Virginia eingeladen zum Abendessen beim Reverend Herbert Jones. Ein gemütlicher, entspannter, geselliger Abend mit gutem Essen. Alle Beteiligten können jedoch nicht wissen, dass einer der Teilnehmer bereits kurze Zeit später tot sein wird – ermordet auf dem Golfplatz! Auch wenn Harry schwer persönlich getroffen ist, macht sie sich ihre Gedanken um Tatmotiv und möglichem Täter; sie kommt eben nicht heraus aus ihrer Haut, ermittelt sie doch stets mit, wenn es zu kriminellen Vorkommnissen in der kleinen Gemeinde kommt. Auch die Katze Mrs. Murphy und der Corgi Tucker mischen wieder mit, können sie wieder entscheidende Hinweise geben, bekommen sie doch mehr mit als die Menschen, da niemand sie großartig beachtet.

Als langjähriger Fan der Reihe um die Bewohner Crozets und insbesondere Mrs. Murphy und ihre tierischen Freunde, Band 1-16 habe ich regelrecht verschlungen, bin ich nun mit Band 23 wieder eingestiegen – und was soll ich sagen: ich bin begeistert wie eh und je! Die Charaktere waren mir alle sogleich wieder vertraut, alle liebenswert und authentisch. Die Tiere frech und interessiert, helfen entscheidend mit bei der Aufklärung des Falles. Und es gibt wieder eine Parallel-Geschichte, diese spielt dieses Mal im Jahre 1777 zu den Zeiten des Unabhängigkeitskrieges, da es in Virginia eine entscheidende Schlacht gab. Auch die hier spielenden Figuren sind herrlich geglückt. Die Autorin Rita Mae Brown, die die Mrs. Murphy-Reihe zusammen mit ihrer Katze Sneaky Pie schreibt, hält das Leben in Crozet wunderbar fest, alle Schauplätze erscheinen vor meinem geistigen Auge und ich erspüre das Leben in der kleinen Stadt.

Rita Mae Brown, inzwischen 73 Jahre alt, lebt und arbeitet in Virginia, sie wurde berühmt durch ihre Novelle „Rubinroter Dschungel“, und setzte sich früh für die lesbische Frauenbewegung in den USA als Aktivistin ein.

Von Herzen gerne vergebe ich diesem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es selbstverständlich weiter. Alle die Krimis lieben, in den auch Vierbeiner einen Platz und das Sagen haben, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Übrigens gibt es im Ullstein Verlag alle Fälle in der Reihe als eBook zu erwerben. Wer also mit diesem Band auf den Geschmack kommt, kann noch einmal nachlesen, was den Menschen und Tieren zuvor so alles passiert ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen